aktuell

Das Reitprojekt von feid+ kollegen

09.08.2018

Jedes Treffen des Reitprojekts beginnt mit einem theoretischen Input z.B. über die Anatomie des Pferdes, die Körpersprache oder die Sinneswahrnehmungen von Pferden. Mensch und Pferd werden hierbei immer wieder verglichen.
Im Stall wird das Pferd zunächst gemeinsam geputzt. Hierbei kann die Beziehung zum Pferd vertieft werden. Es wird beobachtet wie das Pferd auf das Verhalten der Menschen reagiert. Im Anschluss wird das Pferd in der Halle oder auf dem Platz geführt. Es wird die Kontrolle über dieses großes Tier, sowie das Vertrauen in das Tier verbessert. Durch die Reaktion des Pferdes kann die eigene Außenwirkung wahrgenommen und die Körpersprache geschult werden.
Als Highlight können die Klienten auf unserem Pferd Alina reiten und das Gefühl erleben sich anzuvertrauen und tragen zu lassen. Dies kann zur Verbesserung der Balance und des Gleichgewichts führen. Beim Reiten werden Übungen zur Wahrnehmung des Pferdes und zur Einflussnahme auf das Pferd gemacht: Wie kann ich das Pferd kontrollieren? Wie lenke ich es? Wie halte ich es an? Die Themen Führen und Folgen spielen hierbei immer eine zentrale Rolle.

Falls Sie Interesse am Kontakt zum Pferd oder an der Teilnahme am Reitprojekt haben, freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.

Tierischer Ausflug zum Gnadenhof

01.08.2018

Im Rahmen des Tierischen Nachmittags von feid+ kollegen wurde der Gnadenhof des Tierhilfevereins Kellerranch e.V. besucht. Der Verein kümmert sich um vernachlässigte, hilfebedürftige sowie ältere Tiere und gibt diesen ein Zuhause für den Lebensabend.
Wir lernten zum Bespiel Herrn Pinsel kennen. Herr Pinsel ist ein südamerikanischer Nasenbär, der aus einer nicht artgerechten Privathaltung gerettet wurde. Auch Nele, eine unserer Hündinnen, wusste gar nicht in welche Richtung sie als erstes schnuppern sollte, so viele unterschiedliche Tiere konnten auf dem Hof beobachtet sowie gestreichelt werden.

Bild

Tierischer Nachmittag im Hirschgarten

11.04.2018

Einen kleinen Ausbruch aus dem städtischen Alltag bat der tierische Ausflug in den Hirschgarten. Gemeinsam mit den Hunden Finn und Nele wurde die Umgebung erkundet und die Hirsche neugierig beobachtet. Es konnten hier einige sonnige und gesellige Stunden verbracht werden.

Weitere Informationen zum Thema Unsere Hunde finden Sie hier.

Icon